Der Corona-Lockdown konnte Alice Huber nicht davon abhalten, sich seit Mitte April voll für das Garni Bar Post in Castasegna zu engagieren. Dafür wurde sie mit einem dreijährigen Stipendium von Cuisine sans frontières geehrt.
Foto: Marie-Claire Jur

Der Corona-Lockdown konnte Alice Huber nicht davon abhalten, sich seit Mitte April voll für das Garni Bar Post in Castasegna zu engagieren. Dafür wurde sie mit einem dreijährigen Stipendium von Cuisine sans frontières geehrt. Foto: Marie-Claire Jur

«Und da war es, mein Bijou, das Garni Bar Post!»

Alice Huber ist jung und mutig. Mitten im Corona-Lockdown hat sie an der Landesgrenze einen kleinen Beherbergungsbetrieb übernommen. Dafür wurde sie kürzlich ausgezeichnet.

Möchten Sie weiterlesen?

Ja. Ich bin Abonnent.

EP_Mockup

Login

Ja. Ich habe noch kein Konto.

Registrieren

Ja. Ich benötige ein Abo.

Abo-Angebote

Mein Mehrwert:

  • Wissen was im Engadin läuft
  • Viel Hintergrundinformationen
  • Lesevergnügen und Unterhaltung mit Reportagen, Interviews, Portraits, Blogs...
  • Zugang zu jedem Online-Artikel
  • Regelmässig informative Beilagen

Noch keine Kommentare