Kobi Würsch ist Park-Chef und zuständig für den Bau der Weltcup-Sprungschanzen. Für das Grobe muss im ersten Schritt der Pistenbully herhalten, bevor es im zweiten Schritt an das Feintuning geht. Foto: Denise Kley

Kobi Würsch ist Park-Chef und zuständig für den Bau der Weltcup-Sprungschanzen. Für das Grobe muss im ersten Schritt der Pistenbully herhalten, bevor es im zweiten Schritt an das Feintuning geht. Foto: Denise Kley

Es wird «geshapt» und «geshreddert»

Am kommenden Wochenende findet der letzte Freeski- und Snowboard-Weltcup-Wettkampf der Saison auf dem Corvatsch statt. Welche Vorbereitung dahinter steckt, erzählt und zeigt Kobi Würsch, der Snowpark-Chef. Die EP/PL war bei den Bauarbeiten dabei.

Möchten Sie weiterlesen?

Ja. Ich bin Abonnent.

EP_Mockup

Login

Ja. Ich habe noch kein Konto.

Registrieren

Ja. Ich benötige ein Abo.

Abo-Angebote

Mein Mehrwert:

  • Wissen was im Engadin läuft
  • Viel Hintergrundinformationen
  • Lesevergnügen und Unterhaltung mit Reportagen, Interviews, Portraits, Blogs...
  • Zugang zu jedem Online-Artikel
  • Regelmässig informative Beilagen

Noch keine Kommentare