HomePolitikWirtschaftTourismusBildung/SozialesKulturSportBlaulichtGesundheitNatur/Umwelt

Eine Covid-19-Impfdosis wird auf eine Spritze aufgezogen. Foto: Jon Duschletta

Eine Covid-19-Impfdosis wird auf eine Spritze aufgezogen. Foto: Jon Duschletta

«Impfen können wir nur, wenn wir Impfstoff haben»

Wer sich für die Corona-Impfung angemeldet und den Termin wahrgenommen hat, weiss, wie zügig die eigentliche Impfung im Normalfall vonstatten geht. Verborgen bleibt indes oft die aufwendige Organisation, welche hinter den Kulissen dafür sorgt, dass sich das Impf-Räderwerk drehen kann.

Möchten Sie weiterlesen?

Ja. Ich bin Abonnent.

EP_Mockup

Login

Haben Sie noch kein Konto?
Registrieren Sie sich hier

Ja. Ich benötige ein Abo.

Abo-Angebote

Mein Mehrwert:

  •  Wissen was im Engadin läuft
  •  Viel Hintergrundinformationen
  •  Lesevergnügen und Unterhaltung mit Reportagen, Interviews, Portraits, Blogs...
  •  Zugang zu jedem Online-Artikel
  •  Regelmässig informative Beilagen

2 Kommentare

1000/1000
Fortunat am 08.04.2021, 09:22
Diese mRNA Spritzen sind keine Impfstoffe im eigentlichen Sinn. Das ist eine neuartige Technologie, wo genetische Information gespritzt wird. Das ist eine Gentherapie. Alle, die Bedenken gegenüber gen-modifizierte Lebensmittel haben, müssen sich hinterfragen, wieso sie sich jetzt völlig bedenkenlos eine Gen-Therapie direkt in das hoch komplexe Immunsystem spritzten? Langzeitfolgen sind völlig unbekannt. Diese "Impfstoffe" wurden mit Notzulassungen entwickelt. Wäre es jetzt nicht auch solidarisch, junge, gesunde Menschen, die mit 0.0000001% an Covid-19 erkranken, von diesem Impfwahn auszunehmen. Solidarität ja. Solidarität ist aber keine Einbahnstrasse. Wir können einer Pandemie nur mit Anstand begegnen.
Rudi Raffainer am 08.04.2021, 15:32
Seien wir offen und ehrlich. Genau so ist es. Über 30 Jahre erhielten die mRNA-Forschungen keine Zulassung, weil jegliche Experimente an Tieren -milde ausgedrückt- 'unglücklich' endeten. Und jetzt ergreift man die Chance mit einer Notzulassung.., als wäre das nicht schon gefährlich genug, versucht man jetzt sogar gesunde Menschen zum impfen zu überreden. Sehr bedenkliche und traurige Situation..
  • Midnight
  • Vorsorgespezialist Generalagentur
  • TAKE AWAY
  • CUMÜN DA SCUOL
  • 2½- bis 3½-Zimmer
  • Gesucht im Oberengadin
  • ABWARTSSTELLE
  • Privat zu verkaufen
  • elektro koller
  • Gesucht im Oberengadin
  • EDITUR
  • cofox.ch
  • Pontresina Wochentipp
  • Arbeiten in den Bergen
  • Collavuratur servezzan tecnic (100%)