HomePolitikWirtschaftTourismusBildung/SozialesKulturSportBlaulichtGesundheitNatur/Umwelt

Im Sommer 2017 kam es im Val S-charl zu zahlreichen Murgängen und Rüfen. Zahlreiche Touristen und Einheimische mussten in der Folge mit dem Helikopter geborgen und evakuiert werden. Die Strasse ins Tal blieb tagelang geschlossen (Foto: Mayk Wendt).

Im Sommer 2017 kam es im Val S-charl zu zahlreichen Murgängen und Rüfen. Zahlreiche Touristen und Einheimische mussten in der Folge mit dem Helikopter geborgen und evakuiert werden. Die Strasse ins Tal blieb tagelang geschlossen (Foto: Mayk Wendt).

In Zukunft ist mit mehr Murgängen zu rechnen

Die Akademie der Naturwissenschaften Schweiz hat informiert, dass sich der Permafrostboden in der Schweiz zunehmend erwärmt. Im Engadin zeigt sich die Permafrosterwärmung in Form von Steinschlägen und Felsstürzen.

Möchten Sie weiterlesen?

Ja. Ich bin Abonnent.

EP_Mockup

Login

Haben Sie noch kein Konto?
Registrieren Sie sich hier

Ja. Ich benötige ein Abo.

Abo-Angebote

Mein Mehrwert:

  •  Wissen was im Engadin läuft
  •  Viel Hintergrundinformationen
  •  Lesevergnügen und Unterhaltung mit Reportagen, Interviews, Portraits, Blogs...
  •  Zugang zu jedem Online-Artikel
  •  Regelmässig informative Beilagen

1 Kommentar

1000/1000
Fortunat am 24.04.2021, 23:24
In Zukunft werden wir noch weitaus grösseren Murgängen haben, wenn wir nicht aufpassen, was wir jetzt tun. Eine ganze Lawine an Arbeitslosen einer ganzen Generation rollt auf uns zu. Junge Leute, die keine Arbeit haben und vom Staat unterhalten werden um Netflix zu schauen und glauben, mit Bitcoin könnte man reich werden. Das viele billige Geld schaltet jede vernünftige Tätigkeit und Ambition aus. Wieso sollte ich arbeiten, wenn ich mich mit Bitcoin zum Millionär spekulieren kann?! Soweit sind wir gekommen. Geld drucken ohne Ende, nur damit die Boomer alsbald wieder auf Kreuzfahrt gehen können, die schmelzenden Eisberge bestaunen. "We want it all and we want it now! - wir haben es uns verdient!" Es gibt keine Freiheit ohne Verantwortung. Jeder ist frei das zu tun , was er will. Aber dann soll er nicht Solidarität einfordern. Solidarität ist keine Einbahnstrasse. Jetzt seid ihr dran, etwas für die Jungen zu tun. Freiheit gewähren und solidarisch sein. Alles andere ist scheinheilig.
  • CINEMA REX
  • Pontresina Wochentipp
  • Doppeleinfamilienhäuser für Familien und als Erstwohnungen in La Punt Chamues-ch
  • KAUF IMMOBILIE
  • Geschäftsführer (w/m)
  • Medienfachfrau/mann 100%
  • Maiensäss – Grevasalvas
  • SAISONSTART
  • Volg – Aktion
  • CINEMA REX
  • Gerne informieren wir unsere geschätzte Kundschaft
  • Gästeberater 50 - 100%, m/w
  • «MILI WEBER - AKTUELLER DENN JE?»
  • Custodi/a per las immobiglias cumünelas (pensum da 100%)
  • Thailando
  • suchen / kaufen Briefmarken
  • Betriebselektriker (m/w) und Instandhaltungsprofi 100 %
  • Doppeleinfamilienhäuser für Familien und als Erstwohnungen in La Punt Chamues-ch
  • St. Moritzer Platzbanken
  • Dumondas da finanziaziun per projects d'integraziun en il chantun Grischun
  • Wir suchen für unseren Kunden