Die 1849 von Giovanni Battista Pedrazzini erbaute «Casa Pontisella» am Fuss der Sciora-Gruppe behielt auch nach dem Umbau Im Jahr 2017 durch Christoph Sauter Architekten ihr spätklassizistisches Gesicht. Foto: Jürg Zimmermann, Zürich

Die 1849 von Giovanni Battista Pedrazzini erbaute «Casa Pontisella» am Fuss der Sciora-Gruppe behielt auch nach dem Umbau Im Jahr 2017 durch Christoph Sauter Architekten ihr spätklassizistisches Gesicht. Foto: Jürg Zimmermann, Zürich

Frischer Wind in alten Mauern

In der Publikation «Die schönsten Hotels der Schweiz» des Schweizer Heimatschutzes sind neun Südbündner Häuser aufgeführt, welche in der EP/PL in loser Folge vorgestellt werden. Die heutige Reise führt ins Bergell, nach Stampa und dort ins Kulturgasthaus Pontisella.

Möchten Sie weiterlesen?

Ja. Ich bin Abonnent.

EP_Mockup

Login

Ja. Ich habe noch kein Konto.

Registrieren

Ja. Ich benötige ein Abo.

Abo-Angebote

Mein Mehrwert:

  • Wissen was im Engadin läuft
  • Viel Hintergrundinformationen
  • Lesevergnügen und Unterhaltung mit Reportagen, Interviews, Portraits, Blogs...
  • Zugang zu jedem Online-Artikel
  • Regelmässig informative Beilagen

Noch keine Kommentare