Foto: Daniel Zaugg

Foto: Daniel Zaugg

Kein Eis mehr auf dem St. Moritzersee

Seit Dienstag präsentiert sich der St. Moritzersee ohne sein Eiskleid. Ein Novum in der Geschichte der Aufzeichnungen. 

Am Dienstag, 26. April, präsentierte sich der St. Moritzersee nach rund fünf Monaten ganz von seinem Eiskleid befreit. Er war damit 11 Tage früher als letztes Jahr eisfrei. Seit Beginn der Aufzeichnungen im Jahre 1832 präsentierte sich der St. Moritzersee zum ersten Mal an einem 26. April eisfrei. Im letzten Jahr zeigte sich das Gewässer am 7. Mai ohne Eis. Die Extremjahre waren 1836 und 1837, wo sich die St. Moritzer bis zum 8. Juni gedulden mussten. Auf der anderen Seite der Skala steht das Jahr 2017. Damals war der See bereits am 11. April eisfrei. Seit Beginn der Auf‧zeich‧nungen verschwanden die letzten Eisreste 29 Mal im April, 86 Mal in der ersten Maihälfte und 95 Mal in der zweiten. (ep)


Noch keine Kommentare