Auch die bestehenden Repower 16-kV-Freileitungen zwischen Samedan und Bever wird voraussichtlich bis Ende 2022 zurückgebaut werden und die ungetrübte Sicht auf die Oberengadiner Landschaft freigeben. 	Archivfoto: Jon Duschletta

Auch die bestehenden Repower 16-kV-Freileitungen zwischen Samedan und Bever wird voraussichtlich bis Ende 2022 zurückgebaut werden und die ungetrübte Sicht auf die Oberengadiner Landschaft freigeben. Archivfoto: Jon Duschletta

Wo stehen sie noch, die Holzmasten der Freileitung?

Die Verkabelung und der Rückbau der Freileitung der Engadiner Kraftwerke AG ist abgeschlossen. Noch in Arbeit ist Gleiches bei der Repower AG in Teilen des Oberengadins. Grund genug für eine Auslegeordnung, einen Blick in die Geschichte und die Frage, was mit den alten Holzmasten passiert.

Mit dem Abschluss des Grossprojekts Verkabelung der Talleitung der Engadiner Kraftwerke AG (EKW) sind 1450 Holzmasten der vormaligen Freileitung aus dem Engadiner Landschaftsbild verschwunden (EP/PL vom 28. April). Das ist aber nur ein Teil der ...

Möchten Sie weiterlesen?

Anmelden und weiterlesen

Noch keine Kommentare