Foto: Denise Kley

Foto: Denise Kley

Wann sind viele Anlässe zu viel?

Ob im Sport oder bei der Kultur: Die Veranstalter geben sich im Engadin die Klinke in die Hand. Wo andere Regionen froh wären um Veranstalter, wird das Engadin im wahrsten Sinn des Worte überrant. Ist das nachhaltig? 

Events im Engadin

Die touristische Hochsaison in der Region ist gleichbedeutend mit unzähligen Anlässen. Sei es im Sport- oder im Kulturbereich. Braucht es diese oder sind es zu viele?

Ergebnis

Ja. Anlässe sind für das Engadin sehr wichtig. Es braucht diese, auch im momentanen Umfang.
38 Stimmen
Nein. Es gibt zu viele Anlässe. Weniger wäre mehr.
158 Stimmen
Es gibt nicht zu viele Anlässe, diese aber müssten zwingend besser koordiniert werden.
50 Stimmen


2 Kommentare

koch am 15.07.2022, 10:15

das den engadiniern alles zu viel ist ist nichts neues. Andere Destinationen wären dankbar solche Anlässe durchführen zu dürfen. Im Engadin muss der Gast vermutlich bald zu kreuze kriechen um dort Ferien verbringen zu dürfen.

Steinbock am 20.07.2022, 07:40

Stimmt so nicht ganz, man sollte vielleicht auseinanderhalten welchen Engadiner es zu viel ist! Den Einheimischen oder den zugezogenen Engadiner! Sie verstehen?!