Duri Bezzola erläutert eine Inschrift, die auf dem hintersten Haus in Susauna steht. Sie verweist auf den Lawinenwinter 1950/51, als Teile des Hauses der grossen Lawine zum Opfer fielen. 	Foto: David Jenny

Duri Bezzola erläutert eine Inschrift, die auf dem hintersten Haus in Susauna steht. Sie verweist auf den Lawinenwinter 1950/51, als Teile des Hauses der grossen Lawine zum Opfer fielen. Foto: David Jenny

Entdeckungsreise in die Val Susauna

In der Val Susauna, Gemeinde S-chanf, herrschen eigenartige Besitzverhältnisse: Teile gehören auch den Gemeinden Zuoz und La Punt. Dies und viele weitere Details erfuhren kürzlich die Teilnehmenden an einer Exkursion der Engadiner Naturforschenden Gesellschaft. 

«Halt auf Verlangen» beim Dörfchen Susauna, ähnlich wie in Spinas in der Val Bever: die zahlreichen Exkursionsteilnehmenden hätten sich am 28. August am Bahnhof Susauna besammelt, wenn die Scalettabahn je gebaut worden ...

Möchten Sie weiterlesen?

Anmelden und weiterlesen

Noch keine Kommentare