Mittwoch, 20. August 2014

Mitgliederschwund bei den Giuventünas

Viele Vereine bekunden Mühe, junge Aktivmitglieder zu finden. Ein bekanntes Problem auch bei einigen Giuventünas. Könnte der Zusammenschluss eine Lösung sein? Mehr dazu lesen Sie in der Donnerstagausgabe vom 21. August 2014.

Schweizer anerkennen Nutzen der Jagd

Die grosse Mehrheit der Schweizer Bevölkerung sieht, dass die Jagd nachhaltig und tierschutzgerecht durchgeführt wird. Jagd nütze der Artenvielfalt und der Prävention von Schäden in Wald und Feld. Dies hat eine erneute Befragung ergeben.

Ernst Bromeis hat es geschafft

Der in Davos wohnhafte Ardezer Ernst Bromeis hat die Rheinmündung in Hoek van Holland erreicht. Am Mittwoch, 20. August, legte der Bündner Wasserbotschafter die letzten der 1247 km des Rheins schwimmend zurück.

Il PNS es attractiv sco mai

Davo il punct culminant da l’on da giubileum dal Parc Naziunal Svizzer (PNS), la festa dals prüms avuost, s’ha augmantada la cifra da visitadurs dal center dal PNS e dal parc svessa massivamaing. Ils echos a reguard festa e giubileum sun positivs.

Prolungà il temp d‘uffizi

La radunanza regiunala da la Pro Engiadina Bassa ha prolungà il temp d‘uffizi dal president e da la suprastanza per ün on fin la fin dal 2015. Quai causa la refuorma da las regiuns chi vain in vigur il plü bod als 1. schner 2016.

Calandawölfe erneut mit Nachwuchs

Das Rudel Wölfe am Calanda hat sich zum dritten Mal in Folge fortgepflanzt, wie die Wildhut bekanntgibt. Mindestens drei Wolfswelpen konnten in Fotofallen festgestellt werden. Es könnten aber auch noch mehr Jungwölfe sein.

Viedi musical illas Dolomitas

Inchantand e scharmant: in occasiun da la seria musicala «Back to the Roots» a Samedan, haun fascino las trais chantaduras da la gruppa «Ganes» in marculdi saira il public cun cultura e lingua ladina.

«Werde mir ein Bier genehmigen»

Der Bierproduzent Daniel Käslin aus Pontresina ist ein Geniesser. Damit er die Livignasco-Strecke des Bikemarathons auch geniessen kann, braucht es schönes Wetter und ein Malzgetränk. Alles andere ist reine Kopfsache.

40 ons Chapella Engiadina

Trais generaziuns da la Chapella Engiadina han sunà e realisà insembel il nouv disc cumpact «Rebomb da l’En». Al battaisem da quist disc han sunà chapellas da tuot il Grischun e d’utrò. Daplü da quista festa illa «Psota Ladina» dals 19 avuost.

La Punter wollen kein Kraftwerk

Die Nutzung der Ova Chamuera zur Stromgewinnung ist vom Tisch: Mit 74:64 Stimmen hat der Souverän am Montag Abend ein Kraftwerprojekt der Repower AG im Val Chamuera abgelehnt. Ausschlaggebend waren ökologische und landschaftsschützerische Gründe.

Seiten

Newsfeed der Startseite abonnieren