HomePolitikWirtschaftTourismusBildung/SozialesKulturSportBlaulichtGesundheitNatur/Umwelt

Mutterkühe mit ihren Kälbern auf einer Alpweide. Hier sollten Wanderer Abstand halten.

Mutterkühe mit ihren Kälbern auf einer Alpweide. Hier sollten Wanderer Abstand halten.

Zu Mutterkühen Abstand halten


Wenn Wanderer auf Mutterkühe treffen, kann es zu unliebsamen Begegnungen kommen. Um so wichtiger ist es, mit geeigneten Massnahmen gefährlichen Situationen auf bestossenen Alpen und auf viel begangenen Wanderrouten zuvorzukommen.

Möchten Sie weiterlesen?

Ja. Ich bin Abonnent.

EP_Mockup

Login

Haben Sie noch kein Konto?
Registrieren Sie sich hier

Ja. Ich benötige ein Abo.

Abo-Angebote

Mein Mehrwert:

  •  Wissen was im Engadin läuft
  •  Viel Hintergrundinformationen
  •  Lesevergnügen und Unterhaltung mit Reportagen, Interviews, Portraits, Blogs...
  •  Zugang zu jedem Online-Artikel
  •  Regelmässig informative Beilagen

1 Kommentar

1000/1000
Ursina am 10.06.2019, 08:43
Es ist toll, dass das Oberengadin eine Internetseite über die Bestossung der Alpen hat. Nur nützt sie leider nichts, wenn sie nicht wöchentlich aktualisiert wird, was im Sommer 2018 der Fall war.
  • Butia d'Or
  • Briefzusteller/in 10 – 40 % (DO/FR) – Quickmail
  • Bezzola AG  Engadiner-Küchencenter
  • Waschbar
  • Baumann
  • Flop of the world
  • Grand Hotel Kronenhof – Pontresina
  • Ebneter&Biel
  • Facility Management – Niggle Zala & Partner
  • CREDITI PRIVATI
  • Staub
  • Fesival da Jazz
  • Niggli & Zala
  • WIR VERKAUFENIHRE IMMOBILIE. Solena
  • Suvretta House
  • Corviglia
  • 111 JAHRE Waldhaus SIls
  • LARET MARKT 2019