HomePolitikWirtschaftTourismusBildung/SozialesKulturSportBlaulichtGesundheitNatur/Umwelt

Foto: Reto Stifel

Foto: Reto Stifel

Zurückhaltung ist angebracht

Wenn es um das Thema Videoüberwachung geht, hat Graubünden weitgehende Bestimmungen erlassen. Die Gemeinden haben einen grossen Ermessensspielraum. Umso wichtiger ist es, dass sie bei der Anwendung äusserste Zurückhaltung üben. Ein Kommentar. 

Möchten Sie weiterlesen?

Ja. Ich bin Abonnent.

EP_Mockup

Login

Haben Sie noch kein Konto?
Registrieren Sie sich hier

Ja. Ich benötige ein Abo.

Abo-Angebote

Mein Mehrwert:

  •  Wissen was im Engadin läuft
  •  Viel Hintergrundinformationen
  •  Lesevergnügen und Unterhaltung mit Reportagen, Interviews, Portraits, Blogs...
  •  Zugang zu jedem Online-Artikel
  •  Regelmässig informative Beilagen

Noch keine Kommentare

1000/1000
  • Strassenwart/-in in Scuol
  • Putzfrau
  • 2½ Zimmer EG Wohnungen
  • Solena
  • Immobilien Niggli&Zala
  • LUNCH & DANCE – White Marmot
  • Bezzola AG  Engadiner-Küchencenter
  • Staub
  • Waschbär
  • Grand Hotel Kronenhof
  • Facility Management – Niggli Zala & Partner
  • Waldhaus Sils
  • Baumann INNENDEKORATIONEN
  • einen Automechaniker/Ersatzteilverkäufer
  • VERKEHRSREGIME ENGADIN SKIMARATHON VILLAGE IN PONTRESINA 2. BIS 4. MÄRZ 2020
  • Ebneter&Biel
  • Denner
  • Hotel Engadinerhof
  • Eröffnungsfeier 21. Engadin Frauenlauf
  • Achtung: Kaufe Antiquitäten, Gemälde, Porzellan, Teppiche,
  • Butia d’Or – Unsere Bergwelt
  • Bauführer (Dipl. Bauführer SBA)