HomePolitikWirtschaftTourismusBildung/SozialesKulturSportBlaulichtGesundheitNatur/Umwelt

Foto: Kantonspolizei Graubünden

Foto: Kantonspolizei Graubünden

Die meisten Geschäfte halten sich an die Vorschriften

Wie die Kantonspolizei mitteilt halten sich die meisten Geschäfte in Graubünden an die Covid-19-Verordnung des Bundesrates.

Bei der Kontrolle von insgesamt 140 Einkaufsgeschäften in Graubünden haben die Kantonspolizei Graubünden und die Stadtpolizei Chur überprüft, ob sich die Geschäfte mit Betriebsbewilligung gemäss Art. 6 Abs. 2 lit. a der Verordnung an die Vorschriften halten. 120 Geschäfte hatten den Non-Food Bereich vom Lebensmittelbereich vorschriftsgemäss abgetrennt und abgesperrt. 20 Betriebe mussten ermahnt werden, die Vorschriften umzusetzen. Bei zehn Geschäften müssen noch Abklärungen getätigt werden, ob es sich bei einzelnen Angeboten um Gegenstände für den täglichen Bedarf handelt.


Noch keine Kommentare

1000/1000
  • Pfäffli
  • Gemeinde Samedan
  • ÜBER 30 JAHRE MIT LEIDENSCHAFT FÜR SIE DA
  • GKB
  • Zu vermieten in Surlej/Silvapla-
  • Pontresina Wochentipp
  • In Samedan, Suot Crusch
  • RAUMPFLEGERIN
  • In La Punt ganzjährig
  • Öffnungszeiten Mai 2020
  • In Samedan, Suot Crusch
  • Nachtarbeiten
  • St. Moritz, Via Ruinatsch 16
  • EINSATZ FÜR
  • Augenarztpraxis sucht für 10-40%
  • Nicol. Hartmann & Cie. AG 7500 St.?Moritz
  • Ihr regionaler Ka?eelieferant
  • Dumondas da?nanziaziun perprojects