HomePolitikWirtschaftTourismusBildung/SozialesKulturSportBlaulichtGesundheitNatur/Umwelt

Nach der Theorie folgt ab 2020 die Praxis. Dann sollen grenzüberschreitende Patrouillen zum Einsatz kommen. Foto: Kantonspolizei Graubünden

Nach der Theorie folgt ab 2020 die Praxis. Dann sollen grenzüberschreitende Patrouillen zum Einsatz kommen. Foto: Kantonspolizei Graubünden

Gemeinsame Ausbildung von Kapo und Grenzwacht

Zurzeit werden in Poschiavo schweizerische und italienische Einsatzkräfte für zukünftige gemeinsame und grenzüberschreitende Einsätze ausgebildet. Was mit Österreich seit rund zehn Jahren schon funktioniert, soll nun auch mit Italien möglich werden. 

Möchten Sie weiterlesen?

Ja. Ich bin Abonnent.

EP_Mockup

Login

Haben Sie noch kein Konto?
Registrieren Sie sich hier

Ja. Ich benötige ein Abo.

Abo-Angebote

Mein Mehrwert:

  •  Wissen was im Engadin läuft
  •  Viel Hintergrundinformationen
  •  Lesevergnügen und Unterhaltung mit Reportagen, Interviews, Portraits, Blogs...
  •  Zugang zu jedem Online-Artikel
  •  Regelmässig informative Beilagen

Noch keine Kommentare

1000/1000
  • Zoran's
  • IVO’S   SPORTSHOP
  • Joli's
  • 3½ - bis 4-Zimmer-Wohnung (evtl. möbliert)
  • Pomatti-Store & Post
  • Rutz Herbsaktion
  • SCHWEIZER DIGITALTAGE 1. BIS 3. NOVEMBER 2020
  • HAUSWIRTSCHAFTERIN
  •  Auto Mathis AG
  • plazza da giarsunedi specialist/-a custodimaint d‘interpraisa cun specialited servezzan tecniv
  • Allroundra/allrounder cun fuonz commerciel 80 fin 100 %
  • schulische Heilpädagogin/ Heilpädagogen 40% - 50%
  • Coiffure Edit