Am 20. Juni 1920 wurde der Steinbock im Nationalpark wiederangesiedelt. Foto: Daniel Zaugg

Am 20. Juni 1920 wurde der Steinbock im Nationalpark wiederangesiedelt. Foto: Daniel Zaugg

Die Rückkehr des Königs vor hundert Jahren

Um ein Haar wäre der Alpensteinbock für immer aus seiner einstigen Heimat verschwunden. In mehreren spektakulären Aktionen gelang es Wilderern und Schmugglern Anfang des letzten Jahrhunderts, insgesamt 59 Steinböcke in die Schweiz zu bringen. Im SNP wurden 1920 erste Steinböcke wieder angesiedelt.

Möchten Sie weiterlesen?

Ja. Ich bin Abonnent.

EP_Mockup

Login

Ja. Ich habe noch kein Konto.

Registrieren

Ja. Ich benötige ein Abo.

Abo-Angebote

Mein Mehrwert:

  • Wissen was im Engadin läuft
  • Viel Hintergrundinformationen
  • Lesevergnügen und Unterhaltung mit Reportagen, Interviews, Portraits, Blogs...
  • Zugang zu jedem Online-Artikel
  • Regelmässig informative Beilagen

Noch keine Kommentare