Der Frauenmantel wird als Bestandteil von Tees und für medizinische Anwendungen eingesetzt. Foto: Jürg Baeder

Der Frauenmantel wird als Bestandteil von Tees und für medizinische Anwendungen eingesetzt. Foto: Jürg Baeder

Dächlichrut, Löwenpfote oder einfach Frauenmantel

Der Frauenmantel hat eine lange Geschichte in der Heilkunde. Die Heilpflanze wächst bei uns in den Wiesen, an Wegrändern und bei Schuttplätzen und blüht vom Mai bis in den Herbst. Die Inhaltsstoffe sind in den Blättern enthalten und werden für unterschiedliche medizinische Zwecke verwendet.Dächlichrut, Löwenpfote, Alchemistenkraut, oder einfach Frauenmante

Möchten Sie weiterlesen?

Ja. Ich bin Abonnent.

EP_Mockup

Login

Ja. Ich habe noch kein Konto.

Registrieren

Ja. Ich benötige ein Abo.

Abo-Angebote

Mein Mehrwert:

  • Wissen was im Engadin läuft
  • Viel Hintergrundinformationen
  • Lesevergnügen und Unterhaltung mit Reportagen, Interviews, Portraits, Blogs...
  • Zugang zu jedem Online-Artikel
  • Regelmässig informative Beilagen

Noch keine Kommentare