ENPK-Präsidentin Heidi Hanselmann: «Ich wünsche mir, dass der Nationalpark, als Juwel der Schweiz, in Zukunft seine Strahlkraft noch ausbauen und auch in der Klimadebatte einen positiven Beitrag leisten kann.» Foto: Jon Duschletta

ENPK-Präsidentin Heidi Hanselmann: «Ich wünsche mir, dass der Nationalpark, als Juwel der Schweiz, in Zukunft seine Strahlkraft noch ausbauen und auch in der Klimadebatte einen positiven Beitrag leisten kann.» Foto: Jon Duschletta

«Der Nationalpark ist für die Region bedeutsam und wertvoll»

Seit einem Jahr präsidiert Heidi Hanselmann die Eidgenössische Nationalparkkommission. Sie resümiert ihr erstes Amtsjahr, fordert dezidiert die Sanierung des Spölbachs und wünscht sich, dass der Besuch des Schweizerischen Nationalparks so selbstverständlich wird wie eine Geburtstagsfeier. 

Möchten Sie weiterlesen?

Ja. Ich bin Abonnent.

EP_Mockup

Login

Ja. Ich habe noch kein Konto.

Registrieren

Ja. Ich benötige ein Abo.

Abo-Angebote

Mein Mehrwert:

  • Wissen was im Engadin läuft
  • Viel Hintergrundinformationen
  • Lesevergnügen und Unterhaltung mit Reportagen, Interviews, Portraits, Blogs...
  • Zugang zu jedem Online-Artikel
  • Regelmässig informative Beilagen

Noch keine Kommentare