Wildverbisse haben Baumschäden im Wald zur Folge. Foto: Jon Duschletta

Wildverbisse haben Baumschäden im Wald zur Folge. Foto: Jon Duschletta

Wald-Wild-Strategie hilft der Waldverjüngung

In verschiedenen Regionen Graubündens haben in den letzten Jahren Wildschäden im Wald zugenommen. Die Regierung zeigt nun mit der Strategie «Lebensraum Wald-Wild 2021» mögliche Verbesserungsmassnahmen auf. Die Strategie ist bis ins Jahre 2035 ausgerichtet.

Möchten Sie weiterlesen?

Ja. Ich bin Abonnent.

EP_Mockup

Login

Ja. Ich habe noch kein Konto.

Registrieren

Ja. Ich benötige ein Abo.

Abo-Angebote

Mein Mehrwert:

  • Wissen was im Engadin läuft
  • Viel Hintergrundinformationen
  • Lesevergnügen und Unterhaltung mit Reportagen, Interviews, Portraits, Blogs...
  • Zugang zu jedem Online-Artikel
  • Regelmässig informative Beilagen

Noch keine Kommentare