Die Gemeindepräsidenten der drei Plaivgemeinden Madulain, Zuoz und S-chanf, Roberto Zanetti, Andrea Gilli und Riet Campell (v.l.) besiegeln die Gründung des Vereins «Engiadina Plaiv Turissem». Foto: Jon Duschletta

Die Gemeindepräsidenten der drei Plaivgemeinden Madulain, Zuoz und S-chanf, Roberto Zanetti, Andrea Gilli und Riet Campell (v.l.) besiegeln die Gründung des Vereins «Engiadina Plaiv Turissem». Foto: Jon Duschletta

Plaivgemeinden: Vorwärts mit (fast) vereinten Kräften

Am Mittwoch haben drei der vier Plaivgemeinden in S-chanf den Verein «Engiadina Plaiv Turissem» gegründet. Ziel ist unter anderem eine verbesserte touristische Zusammenarbeit innerhalb der Gemeinden Madulain, Zuoz und S-chanf. Nicht mit dabei ist vorderhand die Gemeinde La Punt Chamues-ch.

Möchten Sie weiterlesen?

Ja. Ich bin Abonnent.

EP_Mockup

Login

Ja. Ich habe noch kein Konto.

Registrieren

Ja. Ich benötige ein Abo.

Abo-Angebote

Mein Mehrwert:

  • Wissen was im Engadin läuft
  • Viel Hintergrundinformationen
  • Lesevergnügen und Unterhaltung mit Reportagen, Interviews, Portraits, Blogs...
  • Zugang zu jedem Online-Artikel
  • Regelmässig informative Beilagen

Noch keine Kommentare