In Silvaplana laden Mitarbeiter der Werkgruppe die Plastik-Sammelsäcke in die Pressmulde. Foto: Marie-Claire Jur

In Silvaplana laden Mitarbeiter der Werkgruppe die Plastik-Sammelsäcke in die Pressmulde. Foto: Marie-Claire Jur

Das Plastik-Recycling kommt gut an

Plastic-Recycling liegt im Trend. Auch erste Engadiner und Südbündner Gemeinden haben mit dem Sammeln von Haushaltskunststoff begonnen und  machen gute Erfahrungen damit.

Möchten Sie weiterlesen?

Ja. Ich bin Abonnent.

EP_Mockup

Login

Ja. Ich habe noch kein Konto.

Registrieren

Ja. Ich benötige ein Abo.

Abo-Angebote

Mein Mehrwert:

  • Wissen was im Engadin läuft
  • Viel Hintergrundinformationen
  • Lesevergnügen und Unterhaltung mit Reportagen, Interviews, Portraits, Blogs...
  • Zugang zu jedem Online-Artikel
  • Regelmässig informative Beilagen

2 Kommentare

Fränzli am 23.02.2021, 09:59

Ich bin ganz bei Ihnen Marie-Claire Jur, das Plastik-Recycling sollte in der heutigen Zeit keine Hexerei sein. "Denn die Zeit drängt. Plastikmüll verschmutzt unsere Meere und unsere Luft und heizt den Klimawandel an." mit diesen Satz fallen sie jedoch schon etwas in den Medialen Mainstream und FFF gejammer. Unsere Engadiner Plastikmüll verschmutzt kaum die Meere. Er landet bis zum funktionieren des Plastik-Recyclings höchstens im Haushalts-Müll und wird in der modernen Kehrichtverbrennungsanlage verbrannt.

Stefan am 23.02.2021, 13:19

Genau diesen Gedanken hatte ich auch. Es gibt aktuell daraus einfach Fernwärme aus der KVA und der Rohstoff wird nicht weiterverwendet. Jene welche den Abfall sorglos in der Natur entsorgen denen spielt es keine Rolle ob ein solches Angebot besteht oder nicht.