HomePolitikWirtschaftTourismusBildung/SozialesKulturSportBlaulichtGesundheitNatur/Umwelt

Foto: Daniel Zaugg

Foto: Daniel Zaugg

«Menschen mit Beeinträchtigung reagieren sensitiver»

Platz zum Arbeiten, Raum zum Leben – der Verein Movimento unterstützt Menschen mit einer Beeinträchtigung. Seit Ausbruch des Coronavirus sind die Werkstätten geschlossen, Besuche sind untersagt. Was dies für die Klienten und Mitarbeitenden bedeutet, darüber spricht die Geschäftsführerin Karin Hänni.

Möchten Sie weiterlesen?

Ja. Ich bin Abonnent.

EP_Mockup

Login

Haben Sie noch kein Konto?
Registrieren Sie sich hier

Ja. Ich benötige ein Abo.

Abo-Angebote

Mein Mehrwert:

  •  Wissen was im Engadin läuft
  •  Viel Hintergrundinformationen
  •  Lesevergnügen und Unterhaltung mit Reportagen, Interviews, Portraits, Blogs...
  •  Zugang zu jedem Online-Artikel
  •  Regelmässig informative Beilagen

2 Kommentare

1000/1000
Fortunat am 27.04.2020, 20:33
Kommt unsere Leistungsgesellschaft an ihre Grenzen? Immer mehr fallen durch, weil sie digital "nicht gut genug" sind. Müssen wir unser Gesellschaftsmodell grundsätzlich überdenken? Dürfen Menschen, die Sozialleistungen beziehen, sich noch fortpflanzen? Oder gehört die "schöne neue Welt" nur noch den Starken, die alle anderen disruptieren? Amazon hat das zu seinem Konzept gemacht und kommuniziert das ganz offen. Schaut euch Mal das Logo an. Von A bis Z alles unterwandern. Das ist das Geschäftsmodell. Und weil es billig ist, kaufen wir dort ein!
Pascal Speck am 29.04.2020, 16:03
Danke EP für diesen Artikel. Es wurde sehr gut geschrieben wie sich wohl die meisten Klienten inkl. mich geht. Kopf hoch es geht bald wieder aufwärts. Bleibt gesund.
  • MAURIZIO MICHAEL
  • Collavuratur servezzan tecnic (100%
  • Mitarbeiterin am Empfang
  • Einladung zum Waldweide-Tag
  • Ankauf
  • Sperrung Bahnübergang
  • Wiedereröffnung Manuela Boutique
  • Michael Pfäffli AG
  • BLUMENMARKT MIT ERDE-DRIVE
  • Hanselmann