Der neue Marmorturm von Not Vital im Ensemble des Muzeum Susch. Foto: Mayk Wendt

Der neue Marmorturm von Not Vital im Ensemble des Muzeum Susch. Foto: Mayk Wendt

Susch's neues Wahrzeichen steht

Wäre Not Vital nicht Künstler, wäre er wohl Architekt. Doch eigentlich ist er beides. Und dabei so kompromisslos wie erfolgreich. Seit Samstag ziert seine  «Tuor per Susch» das Ensemble des Muzeum Susch von Grazyna Kulczyk und zieht die Blicke auf sich. 

Möchten Sie weiterlesen?

Ja. Ich bin Abonnent.

EP_Mockup

Login

Ja. Ich habe noch kein Konto.

Registrieren

Ja. Ich benötige ein Abo.

Abo-Angebote

Mein Mehrwert:

  • Wissen was im Engadin läuft
  • Viel Hintergrundinformationen
  • Lesevergnügen und Unterhaltung mit Reportagen, Interviews, Portraits, Blogs...
  • Zugang zu jedem Online-Artikel
  • Regelmässig informative Beilagen

1 Kommentar

Alfons Heusser am 05.07.2020, 18:11

Von einem Wahrzeichen zu schreiben, erscheint mir sehr gewagt. Passender wäre, es als weiteres Kunstobjekt zu bezeichnen. Eigentliche Wahrzeichen, nämlich besondere Kennzeichen von Susch sind doch die über allem thronende Fortezza und die markanten Gebäudekomplexe von Turm, Kirche und Museum.