Tierfotograf Claudio Gotsch im Gespräch mit Gallaristin Bettina Plattner: «Stundenlanges Ansitzen in Erwartung des richtigen Moments ist sehr meditativ und lässt mich Kraft tanken.» Foto: Jon Duschletta

Tierfotograf Claudio Gotsch im Gespräch mit Gallaristin Bettina Plattner: «Stundenlanges Ansitzen in Erwartung des richtigen Moments ist sehr meditativ und lässt mich Kraft tanken.» Foto: Jon Duschletta

Kein Mann der schnellen Hüftschüsse

Zehn Stunden gut versteckt unter einem Baum auszuharren oder eingebuddelt in einem Schneeloch, das ist nicht jedermanns Sache. Sehr wohl aber die des La Puntner Tierfotografen Claudio Gotsch, wie er am Mittwoch in Pontresina bei einem Künstlergespräch verriet.

Möchten Sie weiterlesen?

Ja. Ich bin Abonnent.

EP_Mockup

Login

Ja. Ich habe noch kein Konto.

Registrieren

Ja. Ich benötige ein Abo.

Abo-Angebote

Mein Mehrwert:

  • Wissen was im Engadin läuft
  • Viel Hintergrundinformationen
  • Lesevergnügen und Unterhaltung mit Reportagen, Interviews, Portraits, Blogs...
  • Zugang zu jedem Online-Artikel
  • Regelmässig informative Beilagen

Noch keine Kommentare