HomePolitikWirtschaftTourismusBildung/SozialesKulturSportBlaulichtGesundheitNatur/Umwelt

Foto: Daniel Zaugg

Foto: Daniel Zaugg

St. Moritzer Weltcuprennen ohne Zuschauer

Die Weltcuprennen der Damen in St. Moritz werden im Dezember ohne Zuschauer stattfinden. Das sagt OK-Präsident Martin Berthod auf Anfrage. Im Ziel würden weder eine Tribüne noch das VIP-Zelt aufgebaut. Entlang der Strecke kann das Rennen verfolgt werden.

Der erste grosse Winteranlass im Engadin ist das Weltcup-Wochenende der Alpinen in St. Moritz. Gemäss OK-Präsident Martin Berthod hat der Internationale Skiverband FIS die Damenrennen bestätigt. Ob diese aber tatsächlich wie geplant am Wochenende vom 12./13. Dezember stattfinden, ist noch offen. «Wunsch der FIS wäre es, bereits eine Woche früher in St. Moritz zu starten. Diskutiert wird auch die Verlegung der Rennen auf einen Termin unter der Woche», sagt Berthod. Sicher ist: Die Rennen werden ohne Publikum im Zielraum stattfinden. Es wird keine Zuschauertribüne aufgebaut und auch auf ein VIP-Zelt wird verzichtet. Vor Ort kann der Anlass entlang der Strecke mitverfolgt werden. St. Moritz hat den Vorteil, dass die Skipisten direkt an die Rennpiste führen. Fehlende Einnahmen können teilweise über Vergütungen aus dem Stabilisierungspaket für den Sport aufgefangen werden.
Gemäss Berthod sind zurzeit die Covid-19-Schutzkonzepte in Erarbeitung. Dabei müssen verschiedenste Anfor-derungen erfüllt werden. So dürfen beispielsweise nicht mehrere Mannschaften im gleichen Hotel unterge-bracht werden – eine logistische Herausforderung. Dafür ist der Unterkunftsrayon erweitert worden. St. Moritz möchte gemäss Berthod gerne am ursprünglichen Datum festhalten. Dies vor dem Hintergrund, dass das Wochenende 5./6. Dezember in Verbindung mit dem darauffolgenden italienischen Feiertag Sant Ambrogio am 8. Dezember bereits sehr gut gebucht sein könnte. Berthod hofft auf einen definitiven Entscheid noch diese Woche. Dann soll auch klar sein, in welchen Disziplinen gestartet wird. Stand heute sind ein Super-G und ein Parallelrennen geplant. Sicher ist, dass es bei den zwei Rennen bleibt. Vor zwei Wochen stand noch die Option im Raum eines der abgesagten Rennen aus Nordamerika zu übernehmen.

Autor: Reto Stifel

Foto: Daniel Zaugg


2 Kommentare

1000/1000
G.Günther am 09.09.2020, 19:01
Italienischen Feiertag !?!?
Sant`Ambrogio; traditioneller Mailänder Feiertag; 7. Dezember.
Mariä Empfängnis; Katholischer Feiertag; 8. Dezember.
Der Wunsch der FIS ( 5./6. Dezember) wäre der ideale Winteranlass für einen Super Saisonstart !
Verlängertes Weltcup Wochenende mit vielen Zuschauern und Gästen !
Vieleicht könnte man dann auch noch den Weihnachts Markt in St.Moritz während dieser Tage mit VIELEN GÄSTEN abhalten !
koch am 10.09.2020, 14:48
St Moritz verbockt es wieder einmal mehr. War wohl zu Aufwendig ein Schutzkonzept zu erarbeiten. Das ist es günstiger die hole Hand zu machen.
  • Nwe Suzuki Piz Sulai
  • Polygrafin/Polygrafen
  • MOUNTAIN DINING
  • EINLADUNG ZUM TAG DER OFFENEN BAUSTELLE
  • MONA LISA OHNE RAHMEN
  • Orchideen Buch
  • RhB Nachtarbeiten
  • Ohne Herzschlag kein LebenOhne Herzschlag kein Leben
  • Technische/-n Redaktionsmitarbeiter/-in (Layouter/-in)
  • 4-Zimmer Dachwohnung
  • Hotel Sereina
  • Studio ca. 30 m² – St. Moritz