Die Waffen der Festung sind auf die Panzersperre an der Ofenpassstrasse gerichtet.		
Foto: z. Vfg.

Die Waffen der Festung sind auf die Panzersperre an der Ofenpassstrasse gerichtet. Foto: z. Vfg.

Die Kanonen kommen zurück ins Engadin

Die bis nach dem 2. Weltkrieg gepflegten Festungen wurden nach dem Ende des Kalten Krieges ausgeräumt, die Geschütze abtransportiert und die Bauten ihrem Schicksal überlassen. Nun sind die Kanonen für die Besucher der Festungswochen zurückgebracht worden.

Möchten Sie weiterlesen?

Ja. Ich bin Abonnent.

EP_Mockup

Login

Ja. Ich habe noch kein Konto.

Registrieren

Ja. Ich benötige ein Abo.

Abo-Angebote

Mein Mehrwert:

  • Wissen was im Engadin läuft
  • Viel Hintergrundinformationen
  • Lesevergnügen und Unterhaltung mit Reportagen, Interviews, Portraits, Blogs...
  • Zugang zu jedem Online-Artikel
  • Regelmässig informative Beilagen

Noch keine Kommentare