Die Profile längs des Zugangswegs zum Engadiner Museum zeugen von den geplanten baulichen Eingriffen.
Foto: Marie-Claire Jur

Die Profile längs des Zugangswegs zum Engadiner Museum zeugen von den geplanten baulichen Eingriffen. Foto: Marie-Claire Jur

Mehr Raum für das Engadiner Museum

Das Museum Engiadinais plant eine unterirdische Erweiterung für Lagerräume, Werkstätten und Parkplätze. Das Bauvorhaben verzögern könnte der schwierige Baugrund im Kriechhang.

Möchten Sie weiterlesen?

Ja. Ich bin Abonnent.

EP_Mockup

Login

Ja. Ich habe noch kein Konto.

Registrieren

Ja. Ich benötige ein Abo.

Abo-Angebote

Mein Mehrwert:

  • Wissen was im Engadin läuft
  • Viel Hintergrundinformationen
  • Lesevergnügen und Unterhaltung mit Reportagen, Interviews, Portraits, Blogs...
  • Zugang zu jedem Online-Artikel
  • Regelmässig informative Beilagen

1 Kommentar

Katharina von Salis am 23.12.2021, 13:51

Gibt es dann auch wieder Platz für die Archäologischen Gegenstände, die früher im Keller des Engadinermuseums ausgestellt waren? Sie lagern wohl in Kisten in/bei Chur beim Archäologischen Dienst Graubünden. Weil es ist ja nicht so, dass das Oberengadin keine Urgeschichte hatte, oder dass man gar nichts drüber weiss — aber sehen kann man sie hier oben nirgends, ausser der Mineralquellfassung in St. Moritz Bad.