Daniel Manzoni hat seit gestern 15 neue «Kindergärtler» aus Sils zu betreuen. Er begrüsst sie mit dem Ritual des Hutziehens und entdeckt mit ihnen gerade die Welt der Eulen.

Daniel Manzoni hat seit gestern 15 neue «Kindergärtler» aus Sils zu betreuen. Er begrüsst sie mit dem Ritual des Hutziehens und entdeckt mit ihnen gerade die Welt der Eulen.

«Die Kinder sollen mich als Vertrauensperson wahrnehmen»

Daniel Manzoni war der erste Mann in Graubünden, der als Kindergartenlehrperson angestellt wurde. Noch immer widmet er sich in Sils mit Hingabe den Kindern im Vorschulalter. Der 54jährige gebürtige Samedner spricht zum Beginn des aktuellen Schuljahres über seinen Beruf.

Möchten Sie weiterlesen?

Ja. Ich bin Abonnent.

EP_Mockup

Login

Ja. Ich habe noch kein Konto.

Registrieren

Ja. Ich benötige ein Abo.

Abo-Angebote

Mein Mehrwert:

  • Wissen was im Engadin läuft
  • Viel Hintergrundinformationen
  • Lesevergnügen und Unterhaltung mit Reportagen, Interviews, Portraits, Blogs...
  • Zugang zu jedem Online-Artikel
  • Regelmässig informative Beilagen

Noch keine Kommentare